Logo UNESCO Biosphärenreservat

Den Wiesenbrütern auf der Spur – Zahlreiche tolle Vogel-Beobachtungen bei Führung durch das Haarmoos – weitere Führung am 15. April

Facebook
Twitter
LinkedIn
Kiebitz im Feld

Bei der gemeinsamen Veranstaltung vom Landesbund für Vogel- und Naturschutz und der Biosphären-Verwaltungsstelle im März konnte eine Vielzahl an Wiesenbrütern beim Blick durch das Fernglas gesichtet werden. Bei bestem Wetter zeigten sich u.a. Kiebitz, Feldlerche, Wiesenpieper und Bekassine – ein voller Erfolg und ein tolles Erlebnis für die rund 35 Teilnehmenden!

Dem Haarmoos kommt als größtes Wiesenbrütergebiet in Südostbayern eine große Bedeutung für den Erhalt der wiesenbrütenden Vogelarten zu. Aber nicht nur das: es fungiert auch als bedeutendes Rast- und Nahrungsgebiet für zahlreiche Zugvogelarten. Und so konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem auch Kampfläufer und Steinschmätzer auf ihrem Durchzug fasziniert beobachten.

Mit Beginn des Frühlings kehrte der Große Brachvogel und weitere Wiesenbrüter sowie Kurzstreckenzieher wieder in ihre angestammten Feuchtwiesen und Brutreviere ins Haarmoos zurück. Dort finden sie ideale Voraussetzungen für die Jungenaufzucht. Bedingungen, die nur aufgrund der aufwändigen Pflege durch ortsansässige Landwirtinnen und Landwirte sowie Eigentümerinnen und Eigentümer in Zusammenarbeit mit Naturschutzverbänden ermöglicht werden.

Am Samstag, 15. April von 8-11 Uhr besteht nun erneut die Möglichkeit an einer Führung durch das Haarmoos mit der Wiesenbrüterbeauftragten des Landkreises BGL, Melanie Tatzmann, sowie Biosphären-Rangerin Katja Girschick teilzunehmen. Bei der leichten Wanderung erhalten Sie interessante Informationen zum Verhalten der Wiesenbrüter und ihre Ansprüche an den Lebensraum. Mit ein bisschen Glück lassen sich die seltenen Wiesenbrüter wieder beobachten.

Wenn vorhanden bitte Fernglas mitnehmen. Spektiv steht zur Verfügung. Die Führung dauert ca. 2-3 Stunden, findet bei jeder Witterung statt und ist auch für Familien geeignet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist am Parkplatz Seethal am Abtsee bei der Informationstafel.

Gruppenfoto der Mitglieder der AGBR und des MAB-Nationalkomitees bei der Exkursion im Bergsteigerdorf Ramsau – trotz nicht ganz optimaler Wetterbedingungen konnten die Teilnehmenden einen vielfältigen und positiven Eindruck von der Biosphärenregion Berchtesgadener Land gewinnen.

Besuch aus ganz Deutschland in der Biosphärenregion BGL: Vertreterinnen und Vertreter der 18 deutschen Biosphären sowie Mitglieder des MAB-Nationalkomitees tagten in Berchtesgaden und Schönau a. Königssee

Ende April trafen sich die Arbeitsgemeinschaft der deutschen Biosphärenreservate (AGBR) und das deutsche „Man and the Biosphere“-Nationalkomitee zu einer gemeinsamen Tagung im… Weiterlesen Besuch aus ganz Deutschland in der Biosphärenregion BGL: Vertreterinnen und Vertreter der 18 deutschen Biosphären sowie Mitglieder des MAB-Nationalkomitees tagten in Berchtesgaden und Schönau a. Königssee

Weiterlesen »
Zertifizierte Biosphären-Produkte Bergsteigerglück und Hoamat Weckerl in Körbchen präsentiert auf einem Tisch mit Biosphären-Produkt-Schild

Von Auszubildenden kreiert – neue Biosphären-Produkte: Bergsteigerglück und Hoamat Weckerl aus Laufener Landweizen in mehreren Bäckereien erhältlich

Seit Anfang letzten Jahres bieten acht Bäckereien im Landkreis ihre als Biosphären-Produkt zertifizierten Berchtesgadener Land Brote an. Ab dem kommenden Freitag, 26.… Weiterlesen Von Auszubildenden kreiert – neue Biosphären-Produkte: Bergsteigerglück und Hoamat Weckerl aus Laufener Landweizen in mehreren Bäckereien erhältlich

Weiterlesen »
Logo Biosphärenregion Berchtesgadener Land mit Verlinkung zur Startseite

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne!